Die Grafik zeigt die Abhängigkeit der Länder von ihren natürlichen Ressourcen

Die Grafik zeigt den Anteil natürlicher Ressourcen am BIP verschiedener Länder im Jahr 2012. Am stärksten von Öl, Gas, Kohle, Mineralien und Holz abhängig war die Republik Kongo: Fast drei Viertel des BIP gingen hierauf zurück. Saudi-Arabien und der Irak erwirtschafteten ihr BIP etwa zur Hälfte mit natürlichen Ressourcen. Bei Russland war es immerhin fast ein Fünftel. An Deutschlands BIP hingegen hatten die genannten Rohstoffe laut Weltbank nur einen Anteil von 0,2 Prozent. Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

USA weit ab auf Platz 1 der Top Ten Spam-Versender

24,2 % aller Spam-Mails wurden laut Angaben von Sophos im 2. Quartal 2014 von Bots aus den USA verschickt. An zweiter Stelle folgt Frankreich, dass für mit 6,7 Prozent des globalen Spam-Aufkommen verantwortlich ist. Die Top drei werden von China mit 6,2 Prozent beschlossen. Auch Deutschland findet sich in der Spam-Championsleague wieder: von Bot-Netzen infizierte Rechner verschickten zwischen April und Juni rund 3,6 Prozent aller weltweiten Spam-Mails. Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Unkontrollierbare Sicherheitslücke durch USB-Sticks

Experten sprechen von einer „Katastrophe für den Datenschutz“ USB-Sticks sind ein unkontrollierbares Einfallstor für Hackerangriffe und Schadsoftware. Das berichtet das ARD-Magazin MONITOR in seiner heutigen Ausgabe (Das Erste, 21.45 Uhr). Sendetermin Monitor | 31.07.2014, 21.45 – 22.15 Uhr | Das Erste © WDR Das Magazin zeigt, wie IT-Experten mithilfe infizierter USB-Sticks ganze Rechner fernsteuern können, ohne dass Antivirenprogramme auch nur eine Chance haben, die Schadsoftware zu erkennen. In Deutschland sind fast 100 Millionen USB-Sticks im Umlauf. Der schleswig-holsteinische Landesdatenschutzbeauftragter Thilo Weichert spricht von einer „Katastrophe…

Wenn der Urlaub zur Arbeitszeit wird, bleibt die Erholung auf der Strecke

Personal Drei von vier Berufstätigen sind im Urlaub erreichbar 61 Prozent beantworten Anrufe, 54 Prozent E-Mails Rund jeder fünfte Berufstätige macht im Sommer keinen Urlaub Berlin, 8. Juli 2014 – Die große Mehrheit der Berufstätigen ist auch in den Sommerferien für Kollegen, Vorgesetzte oder Geschäftspartner erreichbar. Mehr als drei Viertel der Berufstätigen (76 Prozent), die im Sommer Urlaub haben, beantworten gleichwohl dienstliche E-Mails oder Anrufe. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM ergeben. Ans Telefon gehen dabei 61 Prozent der Urlauber, E-Mails…

Verlorene Firmenhandys mit sensiblen Daten – Anzahl erschreckend hoch

Studie: 4,4 Millionen Deutsche haben schon einmal ihr Firmenhandy verloren – sensible Daten inklusive Köln, 16.07.2014. 15 Prozent der deutschen Handynutzer haben schon einmal ihr Mobiltelefon verloren. Besonders hoch ist die Zahl unter Mobiltelefon-Nutzern, die ihr Gerät auch für berufliche Zwecke nutzen: Hier ist es mehr als jeder fünfte Befragte (22 Prozent), der sein Mobiltelefon mit zum Teil sensiblen Firmendaten schon einmal verloren hat. Hochgerechnet sind dies rund 4,4 Millionen Menschen. Am häufigsten verlieren die Handybesitzer ihr Gerät an öffentlichen Orten (35 Prozent) oder in…

Richard Avedon ab 17. Juli im Museum Brandhorst

  RICHARD AVEDON. WANDBILDER UND PORTRÄTS 18. JULI BIS 09. NOVEMBER 2014 IM MUSEUM BRANDHORST Richard Avedon (1923- 2004) gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten Modefotografen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Von 1945-65 arbeitete er für »Harper’s Bazaar« und wirkte mit seinen überaus lebendigen Inszenierungen der wichtigsten Modetrends jener Zeit von Anfang an stilprägend. 1966 wechselt er zu »Vogue« und blieb in leitender Funktion bis 1990 der Zeitschrift verbunden. Von 1980 an gestaltete er die jährlichen Werbekampagnen für Gianni Versace, ab 1985 arbeitete…

Die Freiheit im Netz

Bewertungsportale müssen grundsätzlich keine Daten von Nutzern offenlegen Nur gegenüber Behörden besteht im Einzelfall ein Auskunftsanspruch Dies geht aus einer aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofes hervor (Urteil vom 1. Juli 2014, Az.: VI ZR 345/13). In dem Verfahren hatte ein Arzt einen Auskunftsanspruch gegen ein Internetbewertungsportal wegen einer Bewertung geltend gemacht, um die Daten des „Urhebers“ zu erlangen. Einen solchen Anspruch gegenüber dem Betreiber des Internetportals verneinte das Gericht in seiner Entscheidung. Grund dafür ist, dass das Gericht keine Rechtsgrundlage für einen solchen Auskunftsan- spruch ohne…

Von der Inspiration zur Transpiration

„Wieso, Weshalb, Warum . . .Wer nicht fragt bleibt dumm“ . . . ist ein Lied aus der Sesamstrasse und sollte zum forschenden Fragen anregen. Wer allerdings zu viel fragte und dazu noch recht kritisch hinterfragte, wurde von den herrschenden Autoritäten sogleich in seine Schranken verwiesen. So geschehen in den 50er Jahren Dunkeldeutschlands. Mit seinem Buch „Frag immer erst: WARUM – Wie Topfirmen und Führungskräfte zum Erfolg inspirieren“ geht es dem Autor Simon Sinek um die Sinnfrage, die zum Handeln motiviert. „Beginne mit WOZU“ wäre…

Arbeitskosten in Deutschland

In Frankreich und Deutschland liegen die Arbeitskosten in der Privatwirtschaft für jede geleistete Arbeitsstunde bei über 30 €, obwohl es auch sehr viele Menschen gibt, die weit unter der Mindeslohngrenze verdienen. Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Intelligente Abfalltrennung im Büro der Zukunft

Pressemitteilung 18.6.2014 Ein neues Labor im Fraunhofer-inHaus-Zentrum Duisburg beschäftigt sich mit der Erforschung, Entwicklung und Demonstration von intelligenten Systemlösungen für das Anwendungsfeld Büro. Fraunhofer UMSICHT hat hierfür ein intelligentes Abfalltrennsystem entwickelt, das dazu beitragen soll, die getrennte Erfassung von Wertstoffen zu erhöhen.   inRaum-ATMO – Eröffnung des intelligenten Büros im Fraunhofer-inHaus, Duisburg. Laut Statistischem Bundesamt verbringt ein durchschnittlicher Büroangestellter in Deutschland 1.390 Stunden im Jahr im Büro. Bei 35 Arbeitsjahren sind das durchgehend 2.027 Tage (und Nächte) – ohne Zweifel eine lange Zeit. Umso wichtiger ist…