Ratgeber für Führungskräfte

Sink, float or swim –

Wie jeder dauerhaft Hochleistung erbringen kann

978-3-86881-271-8Dies Managementbuch versteht sich als informativer Ratgeber für Führungskräfte, die ihre Leistungsfähigkeit auf ein nachhaltiges Hochleistungsniveau entwickeln und halten möchten.

Dazu werden die Aspekte

  • Mindset
  • Ernährung
  • Bewegung und
  • Regeneration untersucht,

 

und der Weg von schlechten zu unterstützenden Gewohnheiten aufgezeigt.

Die Autoren kommen aus dem Marketing-Business in Deutschland (Jogi) und aus der Chicagoer Feuerwehrpraxis der USA (Scott) und greifen auf Erfahrungen mit Tausenden Führungskräften zurück, die sie durch Trainingsprogramme der Firma Tignum weltweit begleitet haben. Sie teilen diese Manager etwas provokant ein in:

  • Sinker, die überfordert sind und am Limit agieren,
  • Floater, die in Dumpfheit arbeiten und ihr Potenzial nicht abrufen, und
  • Swimmer, die Energie haben und geben, produktiv und fokussiert sind.

Anhand vieler Übungen, Tipps und Empfehlungen werden Wege zur „Sustainable High-Performance“ aufgezeigt.

Dazu einige Beispiele: Ein Tennisball unter verspannten Muskelpartien kann durch Rollbewegungen und Körpergewicht für Entspannung sorgen, wohlgetimte „Power Naps“ die Zwischentiefs im Arbeitsalltag ausgleichen und durch „Mental Imagery & Reframing“ können negative Gedankengänge in positive verwandelt werden.

Das Buch kann allerdings durch die permanente Wiederholung der englischen Begrifflichkeiten und Verweise auf die Trainingsangebote der Firma Tignum auch als Werbemanifest gelesen werden.

Die Gestaltung ist sehr ansprechend, da die 6 Teile des Buches optisch durch tiefrote Doppelseiten mit weißer Schrift hervorgehoben werden. Zu Beginn jedes Teils geben Kapitelzwischenüberschriften einen inhaltlichen Überblick.

Übungen und Kundenkommentare sind in grauen Textblöcken hervorgehoben, zentrale Aussagen in roten Blöcken am Ende eines jeden Kapitels.

Durch die klare Gliederung in 19 Kapiteln, die eine logische Struktur aufweisen, wird der Leser durch das Buch geführt. Gezieltes Lesen würde einfacher sein, wenn ein Stichwortverzeichnis vorhanden wäre. Zum Querlesen empfiehlt sich die Lektüre der ersten 60 Seiten als Einstieg in das Denkmodell der Autoren. Anmerkungen und Quellenhinweise tauchen – der besseren Lesbarkeit wegen – im Fliesstext nicht auf, sondern werden im Abspann kapitelweise erwähnt. Leider fehlen bei manchen Büchern die Seitenangaben.

Da das Buch einen starken Praxisbezug hat und auf die Veränderung von eingeschliffenen Gewohnheiten abzielt, ist die Ansprache klar und nachvollziehbar. Praxisbeispiele und Kunden-Feedback veranschaulichen den pragmatischen Ansatz. Ausflüge in wissenschaftliche Fachgebiete werden verständlich aufbereitet.

Allerdings wird die Lesefreundlichkeit sehr stark und konsequent eingeschränkt durch den wiederholten Gebrauch der englischen Termini ,z.B. „Bewegung als Tool für Performance Recovery“. Übersetzungsschwäche?

Das Buch kann als kompaktes Standardwerk betrachtet werden, um ein tieferes Verständnis für die Wichtigkeit der Themen „Innere Einstellung, Ernährung, Bewegung und Regeneration“ für den Geschäftserfolg von Einzelnen, Teams, Unternehmen und Marken zu erreichen.

Das Neue besteht in der Kombination der einzelnen Ansätze und ihrer einfach zu implementierenden Anwendbarkeit auf den Berufsalltag. Allen Entscheidern, die Verantwortung für Geschäftserfolg und Gesundheit ihrer Mitarbeiter tragen, ist dieses Buch wärmstens zu empfehlen.

Scott Peltin, Jogi Rippel: Sink, float or swim.

368 Seiten, Redline, München 2015, 24,99 Euro

 

Keine Angst vor Komplexität

Komplexithoden – Clevere Wege zur (Wieder)Belebung von Unternehmen  und Arbeit in Komplexität

Komplexithoden - ein BuchWahrlich ein langer Titel. Er fasst allerdings auch gleich zusammen, was die Leser erwartet.

Kompliziertheit entsteht durch Mangel an Wissen. Komplexität durch Überraschung – ein wesentlicher Unterschied.

 

Im Buch nutzen die Autoren eine farbliche Kennzeichnung, um die Unterschiede sofort sichtbar zu machen.

Kompliziert = blau, Komplex = rot.

 

Und noch eine wichtige Unterscheidung:

Fehler sind blau und Irrtümer sind rot.

Alles in allem ein Buch, das man nicht nur gerne liest, sondern auch immer wieder gerne in die Hand nimmt.
Anhänger von Design Thinking werden dieses Buch lieben. Hier sind wichtige Inhalte so aufbereitet, dass sie anschaulich und schnell erfassbar sind.
Komplexität ist für viele Menschen eher abschreckend. Komplexithoden hingegen bietet einen neuen Zugang, der so anziehend wirkt, dass man sich der Herausforderung sehr gerne stellt. So müssen moderne Organisationswerkzeuge sein.
Die Illustrationen geben dem Ganzen zusätzlich einen positiven Touch.
Ein Buch nicht nur zum selber Lesen, sondern auch mit Freude zum Verschenken.

 

Niels Pfläging, Silke Hermann
Komplexithoden
Clevere Wege zur (Wieder)Belebung von Unternehmen und Arbeit in Komplexität
12,99 €(D) | 13,40 €(A) | sFr. 18,70
ISBN 978-3-86881-586-3
Hardcover | 140 Seiten
RedlineVerlag, München 2015

Focus – The Hidden Driver of Excellence

Das Übel mit den Übersetzungen

80d8f26a28Erst einmal schreckt der Titel des neuen Buches von Daniel Goleman ab.

„Konzentriert Euch! – Eine Anleitung zum modernen Leben“, München 2014, heißt dort die Deutsche Übersetzung des Englischen Titels „Focus. – The Hidden Driver of Excellence“, New York 2013.

Was zunächst wie eine Titelkopie des Bestsellers „Empört Euch!“ von Stéphane Hessel aussieht – und nach einem Marketinggag klingt – ist bei näherer Betrachtung nicht nur eine direkte Einführung in das Thema, sondern gleichzeitig auch ein Hinweis auf den Umgang mit dem Buch.

 

Es ist Theorie- und Praxis-Buch in einem.

Inhaltlich geht es – nach Goleman – um die drei Arten der Aufmerksamkeit:

  1. Die Konzentration nach innen
  2. Die Konzentration auf andere
  3. Die Konzentration nach außen

Aufgebaut ist es wie ein Trainingsbuch, da es eine gewisse und für manche gewohnte „Leselogik“ vermissen lässt.

Die Mehrzahl der Leser, die „Linkshirn gesteuert“ sind, werden einen stringenten roten Faden vermissen und dem Autor inhaltliches Herumspringen, fehlende Konzentration und ein Abschweifen vom Thema vorwerfen können.

Diejenigen, die mit beiden Hirnhälften lesen, werden das Buch schmunzelnd als ein Trainingslager verstehen können, die Konzentration zu halten bei ansteigender Komplexität des Stoffes. Dazu gehört, dass der Autor abschweift, in epische Schilderungen von Einzelbeispielen abdriftet, unzählige Studien zitiert, dabei aber den globalen Kontext des Phänomens  „Konzentration“ im Auge behält und seine Relevanz für die Auswirkungen auf die heranwachsende Generation unserer westlichen Gesellschaften mit bedenkt.

Sehr anschaulich wird diese Vorgehensweise an einem Beispiel auf Seite 113.

Dort beschreibt er den Spannungskonflikt zwischen Konzentration und Ablenkung als ein „Tauziehen auf der Erregungsebene zwischen den Top-down- und Bottom-up-Schaltkreisen.“

Ebenso spielt er neckisch mit der geweckten Neugier des Lesers, wenn er hin und wieder einige Anmerkungen mit dem Vermerk versieht: „ Nun haben Sie die Konzentration auf den Text verloren . . .“

Nun aber zum Inhalt.

Das 375 Seiten starke Buch ist in 7 Kapiteln sehr anschaulich gegliedert.

Im ersten Teil geht es um die Grundlagen der „ Anatomie der Aufmerksamkeit“ – Was ist und wie funktioniert überhaupt die Konzentration. In den nächsten 3 Kapiteln führt er die unterschiedlichen Arten der Konzentration aus: „Selbstwahrnehmung“ ,

„In anderen lesen“ und „Der große Zusammenhang“. In Teil 5 widmet er sich der Jugend, beim Spielen am Computer, bei dem die Kids durchaus ihre Motorik und Konzentration verbessern lernen. Durch Entspannung und tiefes, bewusstes Atmen kann in der Schule die Fähigkeit zur Aufmerksamkeit wieder hergestellt werden.

Daniel Goleman geht auch auf die 10.000-Stunden-Regel des Psychologen Anders Ericsson ein „- danach muss man 10.000 Stunden trainieren, bis man auf irgendeinem Gebiet große Erfolge erzielen kann.“ Dabei komme es aber nicht so sehr auf die mechanische Wiederholung an, sondern auf die permanente Veränderung der Ausführung, um so dem Ziel näher zu kommen.

Auf den letzten 100 Seiten geht es in den Kapiteln 6 und 7 um „Die konzentrierte Führungskraft“ und ihre Dreifachkonzentration – nach innen, außen und zu anderen.

Dabei unterstützt die Entwicklung eines systemischen Denkens und die äußerst gute Beziehung zum eigenen Bauchgefühl in hohem Maße die Bewältigung von Komplexität auf allen Ebenen. Dies ist eine wichtige Voraussetzung, um auch in Zukunft ein Unternehmen nachhaltig mit großer Verantwortung für Menschen, Planet und wirtschaftlicher Gesundung zu führen.

An dieser Stelle sei ausdrücklich auf die gelungene Übersetzungsleistung von Sebastian Vogel aus dem Amerikanischen hingewiesen, der in den Anmerkungen auch die deutschsprachigen Titel und ihre Übersetzer wertschätzend erwähnt.

Daher ist die Übelsetzung des Titels offenbar eine Lektorenentscheidung gewesen.

Der Sprachduktus des Buches lässt keine andere Vermutung zu.

Hans-Josef Hinken

 

Konzentriert Euch!

Daniel Goleman

Eine Anleitung zum modernen Leben

Piper,  384 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-492-05652-6
€ 19,99 [D], € 20,60 [A], sFr 28,90
© Privat
© Privat

Daniel Goleman, geboren 1946 in Stockton, Kalifornien, lehrte jahrelang als klinischer Psychologe an der Harvard Universität, daneben gab er die Zeitschrift ›Psychology Today‹ heraus. Bekannt wurde er durch sein 1995 erschienenes Buch »Emotionale Intelligenz«, das international zum Bestseller…

Das leidige Problem mit Veränderungen

Management by Internet

        Neue Führungsmodelle für Unternehmen in Zeiten der digitalen Transformation

Management-by-Internet_2D_300dpi_rgb_5127 Das leidige Problem mit Veränderungen, wer kennt es nicht.

In vielen Unternehmen und Organisationen ist man inzwischen sehr skeptisch, wenn vom Board die Ankündigung kommt, dass große Veränderungen geplant sind.

Siemens ist dafür das Paradebeispiel. Steht ein Wechsel in der Chefetage an, dann können die Siemens-Mitarbeiter mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es bald eine neue Unternehmensstrategie geben wird.

Mitarbeiter bleiben, Führungskräfte wechseln. Da bleibt es nicht aus, dass viele Mitarbeiter eine stetig nachlassende Begeisterung für Veränderungen im Unternehmen zeigen.

Mit vielen Widerständen von Arbeitnehmerseite müssen auch Unternehmen rechnen, die einen Ausweg aus einer schweren Krise finden müssen, stellt Willms Buhe fest.

Neue Technologien lassen sich leicht finden, aber das Denken und Verhalten von Mitarbeitern zu ändern, ist viel schwieriger.

Laut einer Gallup-Umfrage in 2013 fühlen sich nur 16 % der Mitarbeiter in deutschen Unternehmen mit ihrem Arbeitgeber verbunden. Im Umkehrschluss heißt dies, dass 84 % der Mitarbeiter keine intrinsische Motivation verspüren. Sie machen ihren Job, weil sie das Geld brauchen, nicht weil sie es gerne tun. Eine Veränderung ist in naher Zukunft nicht zu erwarten. Das hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass Mitarbeiter und Führungskräfte heute oft einem enormen Druck ausgesetzt sind. Das Motto lautet nicht selten: Schneller, weiter, höher !

 Der Globalisierungseffekt wird durch das Internet verstärkt und verschärft.

Die Konsequenz einer weltweiten Ausschreibung sind immer billiger werdende Angebote. Um den Profit schnellstmöglich zu steigern, werden Aufträge immer öfter in Billiglohnländer vergeben. In der Folge werden Mitarbeiter in den teuren Industriestaaten arbeitslos. In den Führungsetagen großer Unternehmen werden derartige Folgeerscheinungen ausgeblendet. Wie lange das noch funktionieren wird, ist fraglich.

Es gibt schon heute nur wenige Modelle, die sich auf viele Unternehmen in Sachen Führung übertragen lassen. In Zukunft wird sich das noch weiter verschärfen.

Auch „Management by Internet“ wird nicht das letzte Modell sein, das in  die Führungsetagen ein- und wieder auszieht.

Dem Vernetzungsgedanken wird sich niemand langfristig entziehen können. Schon heute weiß man, dass durch Vernetzung auch klassische Prozesse besser werden. Große Veränderungen gibt es im Projektmanagement. Hier werden traditionelle Projektmanager und die Angehörigen der „New Work“ gemeinsam einen praktikablen Weg finden müssen, um den Herausforderungen heute und in Zukunft gewachsen zu sein.

Auch hier ist der Faktor Zeit das größte Hemmnis. Es ist hinreichend bekannt, dass Veränderungen im großen Stil Zeit benötigen, aber genau die steht für die Umsetzung von Projekten immer weniger zur Verfügung. Die Folgen können wir teilweise heute schon erleben. Viele Produkte sind nicht ausgereift, wenn sie auf den Markt kommen. Folgeschäden und –kosten trägt die Gemeinschaft.

Willms Buhse fordert z. B. von den deutschen Autobauern, dass sie ihre bisher praktizierten Verfahren hinterfragen und dort, wo es sinnvoll ist, um partizipative, vernetzte Elemente und einen strategischen Umgang mit der Offenlegung von Informationen ergänzen sollten, damit sie kostengünstiger, schneller und kundennäher werden. Wenn Teile der Arbeit von der Netz-Community kostenlos erledigt werden, stellt sich die Frage, welche Folgen das für die Mitarbeiter der Automobilindustrie langfristig hat? Hier bleibt der Autor die Antwort schuldig.

Fazit:

„Management by Internet“ ist ein lesenswertes Buch – nicht nur für Manager.

Willms Buh

se hat selbst praktiziert, was er beschreibt. Seine Erfahrungen, Einblicke und das Kennenlernen der Grenzen in der Umsetzung vermitteln dem Leser ein ausgewogenes Bild, was „Management by Internet“ heute bedeutet.

Testergebnis: Ria Hinken
Testergebnis: Ria Hinken

Am Ende des Buches können Sie überprüfen, ob Sie ein Digital Leader sind. Den Test finden Sie auch online unter: (www.doubleyuu.com/leadership-assessment.

Ria Hinken

Management by Internet

Buhse, Willms

240 Seiten, gebunden/Schutzumschlag

ISBN: 9783864701726 Plassen Verlag

Erschienen am 10. Juni 2014, Hardcover 24,99 €,  eBook 19,99 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von der Inspiration zur Transpiration

„Wieso, Weshalb, Warum . . .Wer nicht fragt bleibt dumm“ . . .

9783868815382ist ein Lied aus der Sesamstrasse und sollte zum forschenden Fragen anregen. Wer allerdings zu viel fragte und dazu noch recht kritisch hinterfragte, wurde von den herrschenden Autoritäten sogleich in seine Schranken verwiesen. So geschehen in den 50er Jahren Dunkeldeutschlands.

Mit seinem Buch „Frag immer erst: WARUM – Wie Topfirmen und Führungskräfte zum Erfolg inspirieren“ geht es dem Autor Simon Sinek um die Sinnfrage, die zum Handeln motiviert. „Beginne mit WOZU“ wäre daher die treffendere Übersetzung des amerikanischen Titels „Start with why“ von 2009 gewesen. Brauchte es wirklich 5 Jahre, um einen US Bestseller ins Deutsche zu übersetzen?

Nicht nur die Übersetzung macht es dem Leser manchmal schwer, den Gedankengängen des Autors zu folgen – vor allem ist es das Layout der textualen Bleiwüste, durch die sich der Leser kämpfen muss. Mit Freude lesen sieht anders aus.

Hier verhindert das WIE den Zugang zum WAS und ich frage mich, ob der Redline Verlag und seine Lektoren sich die WARUM-Frage überhaupt gestellt haben.

Dass der Verlag es besser kann, zeigen viele gute andere Bücher wie z.B. „Think different“ und „Design Thinking“.

Mit WARUM sollen Firmen und Personen andere Menschen, Mitarbeiter und Kunden inspirieren, ihre Arbeits- und Kauf-Motivationen aufrecht zu erhalten. Es geht nicht um schnöde Gewinnmaximierung, sondern um intelligente, wertvolle und nachhaltige.

Dazu werden Visonäre wie die Gebrüder Wright, Steve Jobs, Martin Luther King jr etc zitiert, ihre Lebensgeschichten erzählt und deutlich gemacht, dass Menschen durch Inspiration stärker zu motivieren sind als durch Manipulation – was keine revolutionäre Erkenntnis darstellt.

Einzelne Kapitel gehen den Fragen nach:

–       Wie Vertrauen entsteht

–       Wie man die Quelle der Inspiration vertieft

–       Wie man Charisma kreiert

–       Wie man zuhört in der Kommunikation

Alles wesentliche Fragehaltungen, auf die der Autor dezidiert Antworten zu vermitteln weiß.

Gegen Ende des Buches erfährt man, dass Simon Sinek sein neues Geschäftsmodell gefunden hat, das ihn – zuvor ein Nobody – regelmäßig in TV- Talkshows und als Keynote Speaker zu internationalen Konferenzen von Politik, Organisationen und Unternehmen führt.

Er hat seine Berufung gefunden, füllt sie inspiriert aus und lebt sie mit Leidenschaft.

Seine Quintessenz im letzten Kapitel lautet:

„Menschen inspirieren zu tun, was sie inspiriert.“

Diesen Satz würde ich gerne im englischen Original lesen.

 

„Frag immer erst: warum

Wie Top-Firmen und Führungskräfte zum Erfolg inspirieren“

ISBN 978-3-86881-538-2
256 Seiten, 19,99 €

Simon Simek
Simon Simek

Der Autor:
imon Sinek lebt in New York,

wo er strategische Kommunikation
an der Columbia University lehrt.

Begeistert leben

SKR_CoverKönnen Sie sich vorstellen, dass ein vierjähriges, an Kinderlähmung erkranktes, lispelndes Kind aufgrund seiner Talente, Lebensumstände und Erfahrungen als Erwachsener mehr als 30 Millionen Menschen mit seinen Reden begeistern und motivieren kann? *1

Es hat sein Talent mit 13 Jahren entdeckt.

Wie auch andere Menschen ihr Talent, oder das ihrer Mitmenschen entdecken und fördern können, beschreibt Ken Robinson auf 313 Seiten in seinem Buch „Begeistert leben – Die Kraft des Unentdeckten“.

Dies ist entstanden auf Bitten und Zuschriften seiner Leserschaft, die nach der Lektüre seines 2009 erschienenen Buches „In meinem Element“ den eigenen Talenten und Begeisterungen auf der Spur waren.

„Begeistert leben“ enthält nun diesen Leitfaden und zeigt an vielen Beispielen einzelner Lebensgeschichten auf, wie vielfältig der Weg zum Erkennen und Heben des eigenen Potenzials sein kann.

In 10 Kapiteln werden die Prinzipien und Regeln beschrieben, sein Element zu finden. Werkzeuge und Techniken werden darin angeboten, die dabei helfen, seinen eigenen kleinen Workshop zu entwickeln, der damit beginnen kann, zunächst einmal Ruhe zu erlangen und die eigene Wahrnehmung nach innen zu richten durch Meditation zum Beispiel.

Darin ist der Autor selbst allerdings nicht besonders erfolgreich, wie er mit leicht ironischem Unterton feststellt.

Hier gefällt mir besonders sein englischer Humor, der sich wie ein roter Faden durchs Buch zieht.

Als Kreativ-Übungen empfiehlt er „Automatisches Schreiben“, „Mindmapping“ und „Vision Boards“, um auch verschüttete Ressourcen aus dem Unbewussten ans Licht zu fördern.

Jedes Kapitel besteht zu Beginn aus Ausgangsfragen, einigen Fallbeispielen, weiterführendem Material und Quellen, die im Internet aufzufinden sind und abschließenden weiterführenden Fragen.

In Kapitel 3 „Wie finden Sie Ihre Talente heraus?“ erzählt er die Geschichte von Hans Zimmer, dem deutschen Musikkomponisten aus Hollywood, der über 100 Filmsoundtracks komponiert hat, obwohl er keine einzige Musiknote lesen bzw. schreiben konnte. Er wurde von 5 verschiedenen Schulen geschmissen. Zu Hause setzte er sich ans Klavier und probierte so lange Melodien aus, bis sie ihm gefielen.

Hätte es damals das Phänomen ADHS gegeben, wäre er mit Medikamenten voll gepumpt worden. Seine Droge ist bis heute die Musik.

Im weiteren Verlauf des Buches wird der vorherrschende Intelligenzbegriff hinterfragt, und es werden unterschiedliche Lernstile aufgezeigt, die ihre Verankerung in der jeweiligen Persönlichkeit haben.

In Kapitel 4 geht Ken Robinson der Frage nach „Was tun Sie gerne?“, um in Kapitel 5 zu fragen „Was macht Sie glücklich?“.

Danach wird untersucht “Wie ist die innere Einstellung zum Leben?“ und „Wo stehen Sie im Moment?“. Da der Mensch keine Monade ist, sondern ein soziales Wesen, fragt der Autor weiter „Wo sind Leute wie Sie?“ und abschließend „Wie geht es jetzt weiter?“

Zusammenfassend heißt es auf den letzten 10 Seiten „Ein sinnvolles Leben leidenschaftlich führen“, wo er Menschen zitiert, die kurz vor ihrem Tod sich über verpasste Gelegenheiten äußern.

„Begeistert leben“ besticht nicht nur durch den informativen Erzählstil des britischen Autors, sondern vor allem durch sein Herzblut für die unentdeckten Talente, die in jedem von uns schlummern und nur darauf warten, liebe- und respektvoll ins aktive Leben befördert zu werden.

Daher empfehle ich die Lektüre jedem, der noch schlummernde Visionen in sich spürt, oder Kindheitsträume umsetzen möchte.

Ein MUSS für alle, die pädagogisch unterwegs sind: An erster Stelle Eltern und Menschen, deren Kontakt zum eigenen „Inneren Kind“ noch spürbar ist !

Begeistert leben

Die Kraft des Unentdeckten

Ken Robinson Lou Aronica

Verlag: Ecowin Verlag, 2014

Seitenzahl: 312I,  19,95 gebundene Ausagabe

*1

„How schools kill creativity“ TED-Talk von 2008 und 2010 in Kalifornien auf youtube

Hans-Josef Hinken

 

Sir Ken Robinson wurde 1950 in Liverpool, UK, geboren. Die Videos seiner TED-Beiträge in den Jahren 2006 und 2010 wurden bisher weltweit mehr als 25 Millionen Mal angeklickt, sein Vortrag „Ken Robinson says schools kill creativity“ ist der meistgesehene Beitrag in der Geschichte der TED-Konferenzen. Sein Buch „The Element: How Finding Your Passion Changes Everything“ („In meinem Element: Wie wir von erfolgreichen Menschen lernen können, unser Potenzial zu entdecken“) ist ein New-York-Times-Bestseller und wurde in 22 Sprachen übersetzt. Ken Robinson ist Professor an der University of Warwick in Großbritannien und arbeitet für Regierungen, Konzerne und NGOs auf der ganzen Welt. 2003 wurde er von Queen Elizabeth II für seine Verdienste zum Ritter geschlagen. Er lebt mit seiner Familie in Los Angeles.

 

Präsentieren und Vortragen

 

Präsentieren & Vortragen – sicher & wirksam

 

CoverPräsentieren & Vortragen will gelernt sein. Selten fallen Naturtalente vom Himmel – und wenn dann gibt es unzählige Situationen, in denen selbst ausgefuchsten Profis die Schweißperlen auf der Stirn stehen.

Martin Dall scheint einer von ihnen zu sein, der sein Handwerk nicht nur versteht, sondern auch noch exzellent zu vermitteln weiß.

Die jetzt veröffentlichte Taschenbuchausgabe fußt auf dem gleichnamigen Klassiker von Prof. Emil Hierhold aus dem Jahre 1989 und macht – im Vergleich – die rasende Entwicklung auf dem Gebiet der Präsentationstechniken seit der Erfindung von „PowerPoint“ im April 1987 deutlich. Es ist eine Überarbeitung
der 2009 herausgegebenen, gebundenen Ausgabe.

Martin Dall ist aber nicht Historiker, sondern ein Mann der Präsentationspraxis.

Auf 400 Seiten erläutert er anschaulich und lesefreundlich, ergänzt mit übersichtlichem Bildmaterial und Grafiken das Wesentliche zu Aufbau,

Struktur, Dramaturgie und Durchführung von Vorträgen und Präsentationen.

 

In einer knackigen Einführung geht er auf die 6 Präsentationssünden ein . . .

–  die 6 No – Goes:       

1.  Kein klares Ziel

2.  Kein Nutzen für die Zuhörer

3.  Keine Logik & kein roter Faden

4.  Zu viel Information

5.  Zu lang

6.  Verwirrendes visuelles Material

. . . um dem erstaunten Leser am Ende aufzuzeigen, dass eine gelingende Präsentation 9 – 37 Stunden Vorbereitung benötigt.

Je nach Thema und Umfang also 1 Tag bis 1 Woche ?

Genau das wäre ein professioneller Vorlauf !

Auf den folgenden 380 Seiten widmet sich Martin Dall gekonnt und erfahren den 7 Erfolgsfaktoren, die er identifiziert hat, um eine zielführende, informative und dramaturgisch durchstrukturierte Präsentation zu gestalten.

Neben dem Kapitel „Präsentationsdesign für visuelle Hilfsmittel“ bestechen vor allem seine Empfehlungen zum „überzeugenden persönlichen Auftritt“ in Kapitel 6, wo er mit anschaulichen Fotostrecken Einblick in gelingende Körpersprache beim Präsentieren gibt und viel Wert auf Authentizität legt.

In Kapitel 7 werden aktuelle Beispiele aus der Praxis beschrieben und Tipps für den Präsentationsalltag gegeben, die durch „Interaktion Kontakt zum Publikum“ schaffen.

Dies Buch ist durch seine professionelle Kompetenz ein Muss für Einsteiger und Profi-Presenter.

Präsentationen sind das Standardinstrument für professionelle Kommunikation im Business – in fast jeder Branche. Doch leider vermitteln viele Vorträge häufig nur unzureichend das zentrale Anliegen des Referenten. Dieses Buch bietet umfassende praktische Anleitungen und Werkzeuge für erfolgreiche und kurzweilige Präsentationen, hilfreich sowohl für Profis als auch für Einsteiger. Die überarbeitete Neuauflage dieses Standardwerks erscheint nun in einer günstigeren Ausgabe – somit eine handliche, prägnante und unerlässliche Lektüre für alle, die im Berufsalltag mit der perfekten Präsentation glänzen möchten, schreibt der Verlag. Dem kann ich zustimmen.

Sicher präsentieren – wirksamer vortragen
ISBN 978-3-86881-534-4

Redline Verlag
400 Seiten,  39,90

Martin Dall
Martin Dall

Martin Dall gründete im Alter von 29 Jahren sein erstes Trainingsunternehmen. Er hat mehrere

Tausend Trainingsteilnehmer persönlich trainiert und berät Topführungskräfte in den Bereichen

Präsentation und Business-Rhetorik. Als Inhaber des international tätigen Trainingsinstituts HPS

leitet er ein hochqualifiziertes Trainerteam und zählt führende Unternehmen aus allen Branchen zu seinen begeisterten Kunden.

Die neue Arbeitswelt

New World of Work

9783709305355Der Titel könnte vermuten lassen, dass ein Riesenwälzer in englischer Sprache auf die interessierten Leser zukommt, der gespickt ist mit Daten, Zahlen, Fakten und den destillierten Quintessenzen einer messerscharfen Analyse.

FALSCH!

Das Gegenteil ist der Fall.

Die Autoren Michael Bartz- Professor an der FH-Krems – und Thomas Schmutzer – Geschäftsführer der HMP Beratungs GmbH – haben das Buch auf Deutsch geschrieben und dafür eine virtuelle Romanfigur erfunden. Viktoria Frey heißt die Protagonistin. Sie leitet einen alteingesessenen Industriebetrieb mit Sitz in Österreich und Produktionsstätten in sieben weiteren Ländern, die von einem weltweiten Netz von Verkaufs- und Marketingbüros umspannt sind.

Da der wichtigste und treueste Kunde in der 30jährigen Firmengeschichte die Kooperation aufgekündigt hat, gerät das Unternehmen in eine Schieflage.

Viktoria Frey versucht nun, die Ursachen heraus zu finden und erfährt in den Meetings mit den Bereichsleitern HR, IT, Organisation, Customer Service, Marketing und Sales, Produktion sowie F & E (Kaptiel 2- 7) dass die „Neue Welt der Arbeit“ sich so schnell und radikal verändert hat, so dass nichts mehr funktioniert „…wie wir es immer gemacht haben“ ! (Kap. 1)

In Kaptiel 8 wird ein Workshop mit allen Beteiligten skizziert, der den „Aufbruch in die neue Welt des Arbeitens“ einleitet.

Der Stil erinnert etwas an die neuere Management-Literatur aus den USA, wo Wissenswertes in eine „Story“ verwoben wird und sich Erkenntnisgewinn in Romanform aneignen lässt.  Eine kurze stichwortartige Zusammenfassung als To-Do- Liste zeigt der Geschäftsführung auf, was sie zu tun hat. Das alles wird ergänzt durch statistisches Material aus den Jahren 2010 bis 2013 in roten Factboxes, und themenzentrierten Interviews mit CEO’s und Bereichsleitern führender österreichischer Unternehmen am lokalen und globalen Markt.

Das Buch liest sich, dank des übersichtlichen Aufbaues und der gelungenen Dramaturgie, wie im Fluss und in eins durch, mit einem hohen Erkenntnisgewinn.

Die Einschätzung der Autoren, dass in den westlichen Industrienationen im Jahr 2025 – oder schon eher – der Anteil der DIGITAL NATIVES an der arbeitenden Bevölkerung 50 % und mehr betrage, macht deutlich, dass sich jedes Unternehmen jetzt schon auf die Herausforderungen der Neuen Welt des Arbeitens, Lebens und Konsumierens einstellen sollte, um den überlebenswichtigen Paradigmenwechsel nicht zu verschlafen.

Danke an die Autoren für diesen NWOW – „Wachrüttel-Effekt“!

 

Michael Bartz/Thomas Schmutzer

New World of Work.

Warum kein Stein auf dem anderen bleibt.

Trends – Erfahrungen – Lösungen

Linde Verlag

192 Seiten, Hardcover

ISBN 978-3-7093-0535-5

€ 24,90

E-Book (E-Pub)

ISBN 978-3-7094-0467-6, € 18,99

E-Book (PDF)

ISBN 978-3-7094-0468-3, € 18,99

 

 

 

 

Ein tolles Buch – nicht nur zum Lesen

Über das Wetter können Sie auch noch reden, wenn Sie tot sind.

60 Ideen für richtig gute Gespräche von Olivia Fane, erschienen bei Knaur

Über das WetterEs gibt Bücher, die liest man in einem Rutsch durch, weil sie so fesseln.
Und es gibt Bücher, die sind anfänglich zäh, wenn man aber durchhält,
dann werden sie noch richtig interessant. Von den ganz langweiligen
wollen wir hier nicht reden.

Das Buch von Oliva Fane lässt sich in keine der genannten Kategorien einordnen.

Es ist eines jener Bücher, die ich so liebe, weil man mit ihm mehr machen
kann, als nur lesen. Man arbeitet quasi mit ihnen. Nicht im eigentlichen
Sinne von Arbeit. Man muss keine Fragebögen ausfüllen oder gar
komplizierte Tests durchlaufen. Man erhält nach jedem Kapitel, die
übrigens allesamt recht kurz gehalten sind,  Denkanstöße.

Das hat mich sofort an Roger von Oechs Creative Whack Pack erinnert, wenngleich es vom Ansatz her anders aufgebaut ist.

 

Hier einige Beispiele der Denkanstöße zum besseren Verständnis:

  • Wenn Sie anderthalb Stunden in der Toilette eingesperrt wären, ohne etwas zu tun zu haben (Anmerk.: also ohne Handy) – worüber würden Sie nachdenken?
  • Hatten Sie den Wunsch, berühmt zu werden?
  • Flirten Sie?
  • Wenn Sie jemand anders sein müssten, wer wären Sie gern?

Die Themenbreite, die Olivia Fane bearbeitet reicht von Platon über Sex
bis Therapien. Mit wem Sie über was reden wollen, müssen Sie natürlich selbst entscheiden.

Für Unentschlossene vielleicht ein kleiner Tipp: Über Sex sollten Sie
vielleicht nicht unbedingt mit Ihrem Chef oder Ihrer Chefin reden.
Könnte es doch leicht zu Missverständnissen kommen.

Aber ganz egal mit wem Sie über was reden wollen, das Buch gibt Ihnen viele
Anregungen, die sicherlich auch Ihre Phantasie beflügeln wird. Und so
werden Sie im Handumdrehen eigene interessante Themen finden.

Lassen Sie sich überraschen!

Ria Hinken

E-Book, Knaur eBook
28.01.2014, 256 S.

ISBN: 978-3-426-42399-8
12,99
Hardcover (€14,99)

BRAIN-TUNING

BRAIN-TUNING: schneller, schlauer, konzentrierter 

presse-927von Siegfried Lehrl und Peter Sturm, Göttingen 2013

BusinessVillage Verlag

Dies ist kein Buch aus der Pharmaindustrie, die leistungssteigernde Pillen verkaufen möchte. Im Gegenteil werden auf rund 250 Seiten die Unterschiede zwischen „kristalliner und fluider Intelligenz“ herausgearbeitet. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Methode, wie die Fähigkeit zur Entwicklung von Lösungsstrategien ausgebildet und trainiert werden kann (fluide Intelligenz) im Gegensatz zu Gedächtnistrainings à la ZDF – Zahlen, Daten, Fakten- (kristalline Intelligenz).

Als ich aber im Vorwort von Siegfried Lehrl den Satz lese „Seit kurzem scheint alles Wichtige auf dem Gebiet der gesellschaftlich relevanten Hirnleistungen untersucht zu sein . . . . Es wird sich  . . . in den nächsten Jahren nicht mehr wesentlich ändern“, beschlich mich unweigerlich ein seltsames Gefühl. Ist es Hybris oder die Fähigkeit des Autors, in die Glaskugel schauen zu können und die wissenschafliche Erkenntnis auf diesem Gebiet für abgeschlossen zu erklären ?

Nun – ganz so „abgehoben“ geht es in dem Buch nicht weiter.

Die Autoren belegen ihre Methode anhand vieler internationaler Studien und streuen immer wieder kleine Übungen zur Praxisanwendung ein, die lohnend sind, um das Gesagte direkt auch anwenden und überprüfen zu können.

Beide sind seit Jahren aktiv und federführend in der „Internationalen Gesellschaft für Gehirntraining e.V.“ (GfG) tätig und forschen auf dem Gebiet des „Gehirnjoggings“, aus dem das „Mentale Aktivierungstraining“ (MAT) entwickelt wurde.

Ähnlich wie für die Muskulatur im Sport gilt auch im mentalen Bereich, dass die grauen Zellen ihre volle Kraft nur entfalten, wenn sie erst einmal aufgewärmt und angedehnt wurden, durch Spiele und Rätsel zum Beispiel. Erst wenn sie ihre Betriebstemperatur erreicht haben, vollbringen sie Höchstleistungen.

Eine genaue Anleitung dazu erfährt der Leser in Kapitel 7 und 8, wo die Entwicklung der geistigen Leistungsfähigkeit in der SOMECO-Treppe beschrieben wird. (Somatic-MEntal-COmpetence).

Rundum eine gelungene Leistung der Diplom-Psychologen Dr. Siegfried Lehrl und Peter Sturm.

Empfehlenswert !

Hans – Josef Hinken